header
Kontakt / Galerie / Presse / Partner
DAVID PIA - VIOLONCELLO
Der Cellist David Pia ist in Basel in der Schweiz aufgewachsen. Seine Ausbildung begann er als Jungstudent in der Klasse von Antonio Meneses an der Musikhochschule Basel. Später studierte er bei Clemens Hagen an der Salzburger Universität Mozarteum. Er besuchte Meisterkurse bei David Geringas, Bernard Greenhouse, Heinrich Schiff und Janós Starker.

2007 ging er als Preisträger aus dem Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau hervor und wurde dort zusätzlich für die beste Interpretation des Auftragswerkes prämiert.
Seit 2010 ist er Dozent an der Hochschule der Künste Bern als Assistent von Antonio Meneses und ist inzwischen selbst ein gefragter Lehrer. Er unterrichtete bei Meisterklassen an der bekannten „Kronberg Academy“, an der Hoschschule für Musik in Freiburg i. B. sowie an Festivals in Kasachstan, Rumänien, Spanien und der Schweiz. Beim Tonali Grand Prix 2012 in Hamburg engagierte sich David Pia für die Nachwuchsförderung und nahm erstmals Einsitz als Jurymitglied.
David Pia war Solocellist des Gustav Mahler Jugendorchesters und erarbeitete Werke der grossen Orchesterliteratur mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Herbert Blomstedt, Myung-whun Chung, Philippe Jordan oder Franz Welser-Möst. Als Solist trat er mit dem Orchester der Gustav Mahler Akademie auf, welche sich als herbstliche Fortsetzung der sommerlichen Arbeitsphase des Jugendorchesters versteht.

2012 führte ihn eine Konzerttournee mit der Geigerin Sarah Chang und dem Moskow Virtuosi Chamber Orchestra durch die grossen Konzertsäle der Schweiz. Solisitsch konzertierte er u. a. auch mit dem Berner Symphonieorchester und Andrey Boreyko, der Camerata de Lausanne und Pierre Amoyal oder den Essener Philharmonikern. Als Duopartner von Jazzsänger Bobby McFerrin trat er mit dem Münchner Rundfunkorchester auf und debutierte 2010 beim renommierten Lucerne Festival.

David Pia gastierte bei den «Young Artists in Concert» Davos, bei Septembre Musical in Montreux, beim amerikanischen Ravinia Festival und bei «Chamber Music Connects the World» in Kronberg; seine musikalischen Partner waren dabei Menahem Pressler, Daishin Kashimoto, Raphael Oleg, Benjamin Schmid oder Gérard Wyss.
Dank Unterstützung der Stiftung Pirolo in Basel, spielt er auf einem Violoncello von Giovanni Grancino aus dem Jahr 1697.

www.davidpia.compfeile
linie
 
facebook
   
   
   
buntrock
zurueck  ZURÜCK